ANIMAL'S LIBERTY

heute gibt es mal einen etwas ernsteren post. mal so als vorwarnung!
wer keinen bock auf tierschutz hat und dem kleine babykätzchen am arsch vorbeigehen, der klickt das hier jetzt am besten weg.
wie ihr hoffentlich/leider wisst, testen leider viele, viele hersteller (z.b. von kosmetik) ihr produkte an tieren. was ich persönlich verdammt beschissen finde. bin schließlich vegetarierin, WEIL ich nicht will, dass tiere für mich gequält werden (an dieser stelle kann ich euch diese doku von paul mccartney empfehlen, ist aber nichts für schwache nerven, oder die, die auch in zukunft noch gerne fleisch essen wollen). beim testen von kosmetikartikeln passiert das aber auch oft. man kennt diese horrorgeschichten mit "...und lippenstifte schmieren die kaninchen in die augen, um zu testen, ob der schädlich für unsere augen ist" etc. weil es mir nicht gefällt, dass auch hierfür kleine, süße tierchen leiden, möchte ich euch die seite ANIMAL'S LIBERTY ans herz legen. hier sind viiiiele hersteller in verschiedenen bereichen aufgelistet. klickt euch einfach mal durch. leider misshandeln viel zu viele hersteller tiere für ihre blöden test, hier mal ein beispiel aus der kategorie kosmetik.  
rot: tierversuche oder andere quälereien
gelb: diese produkte sind tierversuchsfrei, aber nicht vegan
grün: sowohl tierversuchsfrei, als auch vegan
weiß: keeeeeine ahnung :D
wenn man sieht, dass marken wie alverde tierversuche machen, erschreckt mich das schon. auch große marken wie artdeco, clinique, lancome oder mac tiere zum testen ihrer produkte benutzen kann ich nur mit dem kopf schütteln. ich besitze keine mac-produkte, wollte die marke aber immer mal ausprobieren. naja, jetzt nicht mehr. natürlich werde ich jetzt nicht alle produkte wegschmeißen, die ich von "bösen" firmen habe (ist jetzt eh too late), aber ich zukunft will ich auf jeden fall darauf achten, möglichst nur grüne oder gelbe produkte zu kaufen. 

tierversuche und überhaupt tierquälerei kommt leider viel zu häufig vor. und wieso? 
"mangelndes interesse der bevölkerung am tierschutz"
leider gilt man erst als tierschützer, wenn man als mitglied eines tierschutzvereines für seine mitgliedschaft bezahlt, weshalb online-petitionen etc aus mangelnden nachweismöglichkeiten nicht ernst genommen werden. was jedoch hilft, verbraucher vor solchen produkten zu "warnen" sei laut der seite transparenz. dem verbraucher muss die tierquälerei bewusst aufgezeigt werden. durch schockvideos in nachrichten und im internet verschwinden verschwinden bereits eier aus legebatterien nach und nach aus dem supermarkt (blöd nur, wenn dann auch die eier, auf denen bio steht, nicht bio sind). aus dem grund hat animal's liberty diese datenbank erstellt, damit jeder, aber auch wirklich JEDER gucken kann, was gut ist und was schlecht.

ich hoffe ihr nehmt euch die seite ein wenig zu herzen, schaut mal vorbei. am besten vor/bei eurem nächsten besuch im dm oder douglas. 
tiere quälen muss ja nun wirklich nicht sein.